Weingut Klaus Böhme
51.244414, 11.658595

Mit Stern, Schere und Klimatabelle

Weingut Klaus Böhme

Klaus Böhme hat zwei Passionen: die Meteorologie und den sanften Rebschnitt. Getrieben von Neugier und Wissensdrang füllte er schon als Jugendlicher ganze Tagebücher mit klimatischen und meteorologischen Aufzeichnungen.
Köpfe:
Klaus und Luise Böhme
Hände:
14
Gründung:
1991
Fläche:
13 ha
Bg51 Winzer:
seit 2019
Bg51 Rebsorten:
  • Weißburgunder
  • Riesling

„Das ist das Wertvollste an diesem Beruf, dass man aus den Erfahrungen der Vorjahre lernt. Denn die Weiterbildung findet in der Natur statt,“ betont er immer wieder. Und noch heute beobachtet er sie akribisch, macht sich Notizen, vergleicht die Daten seiner Wetterstation, studiert die Bodenbeschaffenheit, wälzt Fachliteratur:
Die 300jährige Weinbautradition seiner Familie und seine eigenen langjährigen Erfahrungen haben ihn Demut gelehrt und zu der Erkenntnis gebracht, dass jede seiner 10 Parzellen auf den 20 Flusskilometern der Unstrut ihre Eigenart besitzt.

Weinbau ist wie Schach spielen, man muss seine Züge immer vorausdenken.

Den Folgen der Klimaveränderung rückt er mit sanften und nachhaltigen Methoden zu Leibe, um Pflanzenvitalität und damit die Widerstandskraft zu fördern. Der Rebschnitt wird so ausgeführt, dass die Wunden möglichst klein bleiben und die Säfte ungehindert fließen können. Seine Weinstöcke werden tröpfchenweise bewässert; er hat Lagen und Standorte neu definiert, Anordnung der Rebzeilen verändert, Unterlagsreben ersetzt. Und langfristig will er den Prinzipien des ökologischen Weinbaus noch stärker folgen – unterstützt von seiner Tochter Luise.

Die Weine bauen Böhmes ausschließlich im Edelstahl aus. In die wenigen großen Holzfässer kommen von den zwölf Rebsorten nur die Rotweine und der Weißburgunder. Dem modischen Trend zur Opulenz mag man nicht folgen. Stattdessen sollen die Weine der rebsortentypischen Aromatik Raum bieten und dabei geradlinig, reintönig und wiedererkennbar sein: Ihr Wein als Ausdruck ihrer Lebensphilosophie – und des eingefangenen Klimas. In besonderem Maße zeigt sich dies im Bergstern, ihrem Premium-Lagenwein und in ihren Topweinen für Breitengrad 51.